Minikurze Ausführungen

Trotz des Wissens ob der eigenen Bedeutungslosigkeit (siehe auch Sticker abpopeln) hier zwei Anmerkungen:

doin our thing? ja, und zwar aufhören
ist in einer postmodernen studierendenstadt wie jena (vgl. „alles geht, nichts stört“) überhaupt noch eine stellungnahme möglich, dann: das ist nicht unsere party. aus gründen (labels wie „booking“, „organisation“, „veranstalterInnen“) und anderen gründen heißt es an dieser stelle: macht die scheisse doch selbst und/oder genießt kulturangebote. keineR der „verantwortlichen“ sieht sich noch in der lage dinge wie den letzten freitag zu verantworten.

school of zuversicht
Mit der Zuversicht, dass Leute, die denken, eher selten während ihres Komasuffs Frauen anfassend „Fotze“ brüllen, wird auf die Vortragsreihe „Wann hört Macht auf? Hier fängt Macht an. Lass uns nicht von Sex reden.“ hingewiesen.


3 Antworten auf “Minikurze Ausführungen”


  1. 1 achim 01. Dezember 2009 um 5:12 Uhr

    es ist sowas von beschissen: wieviele konzertgruppen wurden eigentlich schon von beschränkten zerstört; so idioten („fotze“ usw. passt für mich jetzt in ein schema) tauchen auf und versauen anderen menschen die party; um danach auf ihrem blog von einer geilen stimmung zu sprechen oder was?

  2. 2 franz 01. Dezember 2009 um 22:31 Uhr

    ich hab da was passendes:

    http://tinyurl.com/yb8jndh

    :)>-

  3. 3 rosaextrablatt 02. Dezember 2009 um 14:18 Uhr

    unlustig

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf − = drei