Zwei Bühnen, eine Meinung: Anne-Sophie Mutter geigt und Nena singt für Germany

Anne-Sophie Mutter und Nena (Oma und Mutter), die „Weltmarke[n] made in Germany“1, singen und geigen für die gleiche Sache, nämlich für ein „gesundes Nationalgefühl“. Anne-Sophie Mutter, enttäuscht darüber, dass Deutschland immer nur als Wirtschafts-aber nie als Kulturstandort von den Politikern erkannt wird, stellt fest:

Aber wir [die Musiker] bieten eine Grundlage, auf der sich ein Nationalgefühl gesund entwickeln könnte.

Klassische Musik zählt leider nicht mehr zur Definitionsmasse der Nation Deutschland und leistet somit dem dumpfen Nationalismus, „[…]der sich nicht mehr an klassischen Werten orientiert“2 Vorschub, so Mutter. Bildung („Man könnte an deutschen Schulen türkische Lieder singen und in den Noten nachschauen, warum sie anders klingen. Gleichzeitig würde sich ein Blick in die türkischen Momente in Mozarts ‚Entführung‘ lohnen.“) spielt natürlich eine große Rolle, doch auch Populärmusik kann beim Erhalt des Nationalismus mit klassischen Werten hilfreich sein.

Wir dürfen den Pop nicht vernachlässigen, auch wenn ich bei einigen Text-Passagen in Songs, die meine Tochter liebt, erröte.

Vor Freude rot werden dürfte Frau Mutter bei Nenas neuem Song, der Identifikationsstifter³ ist.

Germany, dich verlass ich nie
Meine Liebe, dich verlass ich nie
Du bleibst mein Germany

Oder ist das jetzt „hohler Nationalismus ohne klassische Werte“? Schwierig!

  1. http://www.gothaer.de/de/zg/kcpublic/mi/gothaer_magazin_/2008_august_/anne-sophie_mutter_/Anne-Sophie_Mutter.htm [zurück]
  2. http://www.gothaer.de/de/zg/kcpublic/mi/gothaer_magazin_/2008_august_/anne-sophie_mutter_/Anne-Sophie_Mutter.htm [zurück]

0 Antworten auf “Zwei Bühnen, eine Meinung: Anne-Sophie Mutter geigt und Nena singt für Germany”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = drei